Kleinwasserkraft in Österreich

Wasserkraftanlage in Tirol, Salzburg, Oberösterreich

Ein sehr umfangreiches und spannendes Thema ist auch die Erzeugung von elektrischer Energie aus der Wasserkraft. Da in unseren Breiten das Wasser als Energiequelle schon seit Jahrtausensenden genutzt wird, sehen wir diese sauberste Form als einen unverzichtbaren Bestandteil zur Energiegewinnung. Bei Kleinwasserkraftwerken gibt es verschiedene Varianten die zum Einsatz kommen können. Die meisten Anlagen werden an kleinen Flüssen errichtet, es gibt aber auch die Möglichkeit eines Trinkwasserkraftwerkes, wobei hier der überschüssige Druck des Trinkwassers zur Stromgewinnung verwendet wird. Abermals ist auch hier die genaue Bedarfsanalyse sowie die Studie der Gegebenheiten das oberste Gebot. Im Fall von Inselanlagen ohne Netzversorgung (Almhütten, Schutzhütten etc.) ist im Besonderen darauf zu achten, dass der Kunde den Komfort einer ständigen Energieversorgung erhält.

Maschinensatz 90kVA Kraftwerk Leitinge

Elektrotechnik Leitinger Photovoltaik GmbH verfolgt hier einen eigenen Weg, um diese zu gewährleisten. Dank der Erfahrungen mit unseren Batteriespeichersystemen nutzen wir hier die Kombination einer simplen Düsenregelung der Turbine zur Pufferung der erzeugten Energie mittels Generator in spezielle Batterien mit einem Wechseltrichtersystem, der die benötigte Leistung in einer sauberen Form zu jedem Belastungsgrad der Anlage wiedergibt. Dies ist heute schon ein sehr wichtiger Aspekt, da die Zahl der elektronischen Geräte steigt und diese zunehmend empfindlicher werden. Des Weiteren ist die benötigte Spitzenleistung nicht abhängig von der Größe der Wasserkraftanlage. Die Zeiten, wo das Flackern einer Glühlampe bei Spannungs- oder Frequenzschwankungen die einzige Auswirkung war, sind leider vorbei. Für die Erhaltungsladung der Batterien über die Wintermonate wird eine kleine PV-Anlage eingesetzt, die im Sommer den Zusatznutzen besitzt, ebenfalls Energie bereit zu stellen.